Hier geht es weiter mit den Fragen und Antworten. Ich gebe einfach die Fragen weiter, die mir gestellt werden und beantworte sie hier.

Hast du Erfahrung mit Endometriose?

Ich habe Erfahrung mit Ayurveda und Frauen. Außerdem bin ich in einem Ayurveda Netzwerk, mit Ärzten und Heilpraktiker.

Der  Ayurveda kennt verschiedene Verfahren, die nach ausführlicher Diagnose zur Anwendung kommen, individuell kombiniert.

Gesundung muss auf allen Ebenen stattfinden, das ist der ganzheitliche Ansatz von Ayurveda. Zwangsläufig schaut man dabei auch auf die geistig/seelische Verfassung. Wo habe ich möglicherweise eine seelische Disharmonie, wo ist was nicht stimmig, handele ich gegen meinen eigentlichen Willen.

Bei einem kann die Ausleitung von Toxinen und die Behandlung des Nervensystems im Vordergrund stehen. Bei anderen wird der Focus auf Entspannung und Entstressung liegen.

Wichtig ist, die natürlichen Regulationsprinzipien wieder in ein notwendiges Gleichgewicht zu bringen.

Mögliche Kräuter können sein, die Zaubernuss, Mönchspfeffer, wilde Yamswurzel, Schneeball, Goldsiegelwurzel, wildes Kurkuma, Mariendistel usw.

Ein besonderer Augenmerk liegt im Ayurveda in der Ernährung. Iss viele Lebensmittel, die sich positiv auf deinen Hormonspiegel auswirken z. Bsp. Weisskohl, Rosenkohl, Blumenkohl, Brokkoli. Eine Ballaststoffreiche Ernährung ist zu empfehlen. (Leinsamen, grüne Blattgemüse)