Aus ayurvedischer Sicht entsteht Cellulite aufgrund eines ausgeprägten Ungleichgewichts des Stoffwechsels sowie durch schwache Lymphe. Weibliche Fettzellen haben die Fähigkeit, sich auf das Zehnfache ihrer ursprünglichen Größe aufzublähen. Während einer Schwangerschaft ist diese Eigenschaft sehr nützlich, kann jedoch auch zum Nachteil geraten. Passiert dies, kann die Lymphflüssigkeit nicht abfließen. Im Gewebe staut sich Flüssigkeit, es kommt zu Wassereinlagerungen.

Als Hauptursache für Cellulite gelten Übergewicht und falsche Ernährung. Aber auch Stress, Rauchen, die Pille sowie Bewegungsmangel begünstigen ihre Entstehung. Die ayurvedische Medizin kennt zahlreiche Möglichkeiten, ungünstige Einflüsse auszuschalten und das Gewebe wieder zu straffen.

Ayurveda ist eine seit Jahrtausenden bekannte und angewandte Heilkunst, die ihre Ursprünge in Indien und Sri Lanka hat. Sie basiert darauf, nicht nur einzelne Symptome zu heilen, sondern den ganzen Menschen. Ayurveda will jedoch weniger heilen, sondern wirkt vor allem präventiv: Sie ist nicht nur eine Heilkunst, sondern auch eine Lebensweise, die dem Menschen dabei hilft, das Gleichgewicht zu wahren und damit gesund zu bleiben.

Aus diesem Grund wird ein ayurvedischer Therapeut dem Problem Cellulite auch aus verschiedenen Richtungen begegnen. Dazu gehört auch eine Umstellung der Ernährung auf Lebensmittel, die den Stoffwechsel anregen. So soll der Körper in die Lage versetzt werden, giftige Abbauprodukte des Stoffwechsels schneller und gründlicher wieder abzustoßen. Vor allem frisches Obst und Gemüse sowie bittere und scharfe Gewürze wie Cumin, Ingwer und Pfeffer haben diese Wirkung. Die Patientin sollte außerdem ein regelmäßiges

Körpertraining mit speziellen Übungen zur Gewebsstraffung durchführen. Yoga und Walking eignen sich gut hierfür. Schließlich setzt der Ayurveda Therapeut auf stoffwechselanregende Behandlungsmethoden. Dazu gehören beispielsweise die Garshan-Massage mit Seidenhandschuhen sowie Udvarthana- und Pinda Sweda-Behandlungen. Udvarthana ist eine Pulvermassage, bei der eine spezielle Kräutermischung eingesetzt wird. Diese soll sowohl den Stoffwechsel anregen, das Gewebe straffen sowie entwässern. Auch die Regeneration von Haut und Gewebe muss vorsichtig angeregt werden.
Pinda Sweda ist auch als Kräuter-Stempel-Massage bekannt. Dazu wird ein Tuch mit warmem Öl getränkt und dann zu einem Ballen geformt, der schließlich mit einer Kräutermischung gefüllt wird. Pinda Sweda gehört zu den ayurvedischen Verjüngungsbehandlungen.

Es gibt viele Produkte die versprechen die Cellulite verschwinden zu lassen. Hier habe ich jetzt eines entdeckt, dass auf jeden Fall eine 90%ige Besserung nach schon 2 Std. aufzeigt.

 

Cellulite ade.

Orangenhaut verschwinden lassen