Massage hilft gegen Muskelkater

  • Washington/Hamilton (RPO). Muskelkater nach anstrengendem Training geht zurück auf feinste Verletzungen im Gewebe. Forscher fanden heraus, dass eine Massage nach dem Training helfen kann. Warum aber ist das so?Eine Massage nach anstrengendem Training kann nach einer kleinen Studie die Heilung der verletzten Muskeln ankurbeln. Zu diesem Ergebnis kommen kanadische Forscher nach der Untersuchung von Muskelgewebe von elf gesunden Männern. Durch die Massage seien Entzündungszeichen gehemmt und Stoffe entstanden, die Muskelzellen bei der Produktion von neuen Mitochondrien helfen. Mitochondrien gelten als die Kraftwerke der Zelle.

    Justin Crane und Kollegen von der McMaster-Universität in Hamilton (Ontario) sehen in ihrer Studie einen Beleg für die subjektiv empfundene Besserung von Beschwerden nach Massagen, beispielsweise bei Sportlern oder Menschen mit Muskelproblemen. Sie präsentieren die Ergebnisse im US-Fachjournal „Science Translational Medicine“.

    Was zusätzlich hilft; stilles Wasser trinken. Möglichst warm also nicht aus dem Kühlschrank. Das warme Wasser leitet die Schlackenstoffe aus dem Körper und unterstützt die Mitochondrien.

Ganzkörpermassage Abhyanga